Heilpraxis Heavens Healing Center

Heilpraktiker NEWS zu Gesundheit und Naturheilverfahren

Die Masern – Infektionskrankheit durch Masernviren

Masern

Über das Masernvirus
Die Masern bezeichnen eine Infektionskrankheit durch eine der über 20 Genotypen des Masernvirus. Es handelt sich bei dem Virus um einen großen RNA-Virus aus der Gruppe der Paramyxoviren. Der Virus ist weltweit verbreitet und besitzt eine Ansteckungsfähigkeit von 95%.

Das Virus kommt nur beim Menschen vor. Ein infizierter Mensch erkrankt üblicherweise sichtbar durch die Virusinfektion. In geringer Menge findet auch ein Stiller Verlauf, nicht sichtbarer Krankheitsverlauf statt. Das Virus selber ist äußerst empfindlich gegenüber hohen Temperaturen, Licht und UV Strahlung.

Seit 1980 findet ein stetiger Rückgang der gemeldeten Krankheitsfälle satt. Waren es 1980 noch über 4 Millionen gemeldete Fälle weltweit, so haben sich diese bis zum Jahr 2013 auf unter 200.000 Fälle reduziert. Die weltweite Sterblichkeit durch den Masernvirus hat sich stetig durch bessere medizinische Versorgung und Ernährung verringert. Eine Hauptursache der sinkenden Masernsterblichkeit wird auf die drastisch gestiegene Anzahl von Schutzimpfungen zurückgeführt.

Der Übertragungsweg von Mensch zu Mensch findet durch Tröpfcheninfektion oder auch durch Kontaktinfektion statt. Seine durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 8 bis 14 Tage.

Typischer Verlauf der Masern
Die Erkrankung verläuft üblicherweise in 3 Stadien.

Die Erkrankung beginnt im 1. Stadium Typischerweise mit Symptomen wie:
1. Husten, Schnupfen und mäßiges Fieber
2. Rachenentzündung, Mandelentzündung, Bronchitis
3. Bindehautentzündung mit Lichtscheu
4. kleine, weißliche Flecken mit rotem Hof auf der Mundschleimhaut (Koplick-Flecken)
5. teilweise Vorexantem auf den Wangen

Das erste Stadium dauert in der Regel ca. 3 Tage.

Im Folgestadium kommt es zum erneutem Fieberanstieg und weiteren Symptomen wie:
1. Grobfleckiges Exanthem welches üblicherweise hinter den Ohren beginnt und sich über den Hals, das Gesicht, die Schultern, den Rumpf und die Extremitäten ausbreitet. Die Flecken sind häufig leicht über das Hautniveau erhaben und fließen im Gesicht und dem Oberkörper zusammen. Die Handflächen und Fußsohlen sind in der Regel nicht betroffen.
Die Ansteckungsfähigkeit endet, wenn das Exanthem an den Füssen angekommen ist. Also, ca. 3-4 Tage nach Ausbruch des Exanthems. Es kommt dann zur raschen Entfieberung oder als Komplikation auch zur kritischen (zu schnellen) Entfieberung.

Im 3. Stadium kann die erkrankte Person noch an Begleiterkrankungen erkranken.

Das Exanthem heilt unter Schuppenbildung ab.

Unspezifische Verläufe
Es gibt in selteneren Fällen unspezifische Verläufe. Die Masern stellt eine Krankheit dar, welche bei ungünstigem Verlauf durch verschiedene Ursachen tödlich enden kann. Auch bietet eine Schutzimpfung keinen entgültigen Schutz vor der Erkrankung dar. Das heißt, nicht jeder der gegen die Masern geimpft wurde bekommt auch keine Masern.

Komplikationen
In 1:500 bis 1:1000 Fällen kommt es zu Komplikationen.
Die häufigsten Komplikationen sind:
1. Mittelohrentzündung
2. unspezifische Entzündung der oberen Atemwege im Bereich des Kehlkopfes
3. Lungenentzündung
4. Gehirnentzündung

In 1:10.000 Fällen kommt es zu der fast immer tödlich verlaufenden:

SSPE – Subakute sklerosierende Panenzephalitis
Hierbei handelt es sich um eine fortschreitende Entzündung des Gehirns durch mutierte Masernviren. Die Erkrankung ist schulmedizinisch nicht behandelbar und endet in der Regel tödlich.

Vorbeugung durch Impfung
Schulmedizinisch verabreicht man nach der Ständigen Impfkommission im Alter von 11 bis 14 Monaten und im Alter von 15 bis 23 Monaten jeweils ein Impfserum (zu meist MMR) gegen die Masern, gegen Mumps und gegen Röteln. Das Impfserum enthält in seiner krankmachenden Wirkung abgeschwächte lebend Viren. Einzelimpfungen, wenn auch vorhanden werden selten verabreicht.

Überwiegend kommen folgende Impfseren zum Einsatz
1. MMRvaxPro
2. Priorix
3. MMR-GSK
4. M-M-R-Vax

Was so ein Impfserum enthält zeige ich anhand MMRvaxPro kurz auf.
Eine Dosis (0,5 ml) des aufgelösten Impfstoffs enthält:

1. Masern-Virus, Stamm Enders’ Edmonston (lebend, abgeschwächt)1
2. Mumps-Virus, Stamm Jeryl-Lynn® (Level B), (lebend, abgeschwächt)1
3. Röteln-Virus, Stamm Wistar RA 27/3 (lebend, abgeschwächt)2
* zellkulturinfektiöse Dosis 50 %
1 gezüchtet in Hühnerembryozellen
2 gezüchtet in humanen diploiden Lungenfibroblasten (WI-38)
Die sonstigen Bestandteile sind:
Sorbitol
Natriumphosphat
Kaliumphosphat
Saccharose
hydrolysierte Gelatine
Medium 199 mit Hanks’ Salzen
MEM
Natriumglutamat
Neomycin
Phenolrot
Natriumhydrogencarbonat
Salzsäure (zur pH-Einstellung) und Natriumhydroxid (zur pH-Einstellung)
Lösungsmittel:
Wasser für Injektionszwecke

Nebenwirkungen

Sehr häufig
– Fieber (38,5 °C oder höher)
– Rötung, Schmerz und Schwellung an der Einstichstelle

Häufig
– Hautausschlag (einschließlich masernähnlicher Ausschlag)
– Bluterguss an der Einstichstelle

Gelegentlich
-Verstopfte Nase und Halsschmerzen; Infektionen der oberen
– Atemwege oder virusbedingte Erkrankung; laufende Nase
– Durchfall, Erbrechen
– Ausschlag
– Rötung an der Einstichstelle
– Aseptische Hirnhautentzündung (Fieber, Unwohlsein, Erbrechen)
– Kopfschmerzen, steifer Nacken und Lichtempfindlichkeit
– geschwollene Hoden; Mittelohrentzündung; Entzündung der Speicheldrüse; untypische Masernerkrankung
– Geschwollene Lymphknoten
– Erhöhte Blutungsneigung und Neigung zu blauen Flecken
– Starke allergische Reaktion wie z. B. Atembeschwerden, Schwellung des Gesichts, örtlich begrenzte Schwellung und Schwellung der Gliedmaßen
– Reizbarkeit
– Krampfanfälle ohne Fieber; Krampfanfälle mit Fieber bei Kindern; unsicherer Gang; Schwindel; Erkrankungen, die mit Entzündungen des Nervensystems (Gehirn und/oder Rückenmark) einhergehen
– Guillain-Barré-Syndrom, eine Erkrankung, die sich in Muskelschwäche, Missempfindungen und Kribbeln in den Armen, Beinen und am Oberkörper äußert
– Kopfschmerzen; Ohnmachtsanfälle; Nervenerkrankung, die zu einem Schwächezustand führen kann, Kribbeln und Taubheitsgefühl; Störung der Augennerven
– Ausfluss und Juckreiz am Auge, Verkleben der Augenlider (Bindehautentzündung)
– Entzündung der Netzhaut (im Auge) und Sehstörungen
– Taubheitsgefühl
– Husten; Lungeninfektion mit oder ohne Fieber
– Krankheitsgefühl (Übelkeit)
– Juckreiz; Entzündung des Fettgewebes unter der Haut; rote oder violette, stecknadelgroße Flecken unter der Haut; verhärtete, erhabene Hautregionen; schwerwiegende Erkrankung mit Geschwüren oder Bläschenbildung auf der Haut, im Mund, am Auge und/oder Geschlechtsorganen (Stevens-Johnson Syndrom)
– Gelenkschmerzen und/oder Gelenkschwellung (in der Regel vorübergehend und selten chronisch); Muskelschmerzen
– Brennen und/oder Stechen von kurzer Dauer an der Einstichstelle; Bläschen und/oder Nesselsucht an der Einstichstelle
– Allgemeines Unwohlsein; Schwellung; Schmerzhaftigkeit
– Entzündung der Blutgefäße

„Diese Nebenwirkungen wurden nach Anwendung von M-M-RVAXPRO oder des von Merck & Co., Inc. hergestellten Masern-Mumps-Röteln-Impfstoffs oder von den jeweiligen Einzelkomponenten während der Post-Marketing-Beobachtung und/oder im Rahmen von klinischen Studien beobachtet.“ Zitat Hersteller M-M-RVAXPRO Pulver und Lösungsmittel

Diese Seite dient zur Aufklärung über die Maserninfektionen.
Für alle die sich durch die aktuellen gehäuften Infektionen in der Bundesrepublik verunsichert fühlen, hoffen wir etwas zur Aufklärung über diese Erkrankung beigetragen zu haben.

Quellen:
– Psychrembel – klinisches Wörterbuch
– Infektionskrankheiten, Schweizer, Elsevier Verlag
– Masern. RKI-Ratgeber Infektionskrankheiten – Merkblätter für Ärzte. Robert-Koch-Institut. aktualisiert Mai 2014
– Hermann S.Füeßl, Martin Middeke – Anamnese und klinische Untersuchung 4.Auflage, Thieme Verlag
– Deutsche Rotes Kreuz
– Harrisons Innere Medizin. Abw Wissenschaftsverlag

Autor; Heilpraktiker Sebastian Kiock; Naturheilpraxis zum Stienitzsee

Unsere Links

Empfohlene Webseiten

Wir presentieren eine handselektierte Auswahl an weiteren interessanten Webseiten welche sich mit den Themen Heilen, Gesundheit, Spiritualität und Umwelt beschäftigen. Viel Spass beim surfen!

Um Deine Webseite mit uns zu verlinken gehe bitte auf unsere Webmasterseite.
Vielen Dank!